Tulpen-Magnolie „Satisfaction“

Liebe Leserin, lieber Leser und Seifenfreunde 

Wenn die Tage endlich wieder länger werden, die Temperaturen wieder steigen, wir uns über jeden schon wärmenden Sonnenstrahl freuen, man den täglichen Arbeitsweg bereits im Hellen zurücklegen kann, man im Freien empfangen wird von einem schönen Vogelkonzert, die Pflanzenwelt grüne Triebe ans Tageslicht schiebt, süsser Blumen- und Blütenduft einen in die Nase steigt, dann steht der Frühling vor der Tür. Ich freue mich ganz besonders über diese schöne Jahreszeit.

Für meine Seifenproduktion habe ich nun das Thema Magnolienseifen aufgegriffen. Blüten gesammelt – Frischpflanzen-Ölauszüge gemacht – Magnolienblüten getrocknet – Hydrolat hergestellt. Ich möchte Euch erzählen, was es mit der Magnolie auf sich hat und das sie noch viel mehr, als nur eine gewöhnliche Blume ist!

Die Magnolie ist auch als Tulpenbaum bekannt und hat ihre Blütezeit von April bis Mai. In der Symbolik steht eine Magnolie für: Anmut, Schönheit, Reinheit, wahre Liebe und Kraft aus der Tiefe. Blühende Magnolien zählen zum Schönsten, was die Pflanzenwelt zu bieten hat. Ganz zu Recht gebührt dem prachtvollen Gewächs mit den üppigen Blüten der Titel „Königin der Gehölze“. Zarte, tulpenförmige Blüten und ein exotisches Flair – das macht die Magnolie zu etwas ganz Besonderem. Sie ist nicht nur sehr hübsch anzuschauen, sondern in dieser Pflanze steckt auch die geballte Pro-Aging-Kraft. Wenn die Haut Komfort benötigt, trage Magnolien auf, um eine beruhigende Wirkung zu erzielen. Obendrein soll es effektiv Unreinheiten bekämpfen. In der Chinesischen Medizin hat die Magnolie ihre ganz eigene Bedeutung. Dort wird sie als Heilmittel gegen eine Vielzahl von Beschwerden eingesetzt und symbolisiert somit eine Heilpflanze. 

Ja, als Hauch des Frühlings, könnte man den betörenden Duft der Magnolie beschreiben, denn die bezaubernde Magnolienblüte fasziniert uns aus gleich zwei Gründen. Sowohl die exotisch anmutende Schönheit der großen Blüten als auch deren herrlicher Duft erklären die große Beliebtheit dieses Gewächses. Der florale Duft der Magnolie zeigt sich frisch, transparent, hell und mit fruchtigen Noten, er ist cremig süß mit einer zarten Zitrusnuance.

Wirkung auf die Haut: Magnolie wirkt beruhigend bei Hautirritationen, reduziert Pigment- und Altersflecken und zaubert einen frischen & ebenmäßigen Teint. Glättet die Haut & reduziert Fältchen und eignet sich für reife und trockene Haut, verleiht ihr einen strahlenden Teint. Magnolie vitalisiert und verjüngt und sorgt für ein frisches, jugendliches Aussehen.

Das Rezept besteht aus: Magnolien-Frischpflanzenöl, Kokos, Oliven, Bienenwachs, Babassu, Traubenkern, Magnolienhydrolat, NaOH, Tiox, Kosmetikpigment und beduftet sind die Tulpenformen mit den Parfümölen Magnolie, Flower Meadow und etwas Wild violet. Die Überfettung beträgt 11%.

Ich war restlos begeistert, beim Ausformen der wunderschönen Tulpenformen und dass die Farben meiner Seifen den echten Magnolienblüten so natürlich ähnlich sind.

Nun hoffe ich, dass die Seifenstücke auch Euch gefallen wie mir selber und sage an dieser Stelle bis zur nächsten Seife. Herzlichen Dank für Eure Aufmerksamkeit.

Liebe kreative Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.