Totes Meer Schlamm-Spezialseife mit Aloe Vera-Gel

Liebe Leserin, lieber Leser, liebe Seifenfreunde….

…und schon wieder gibt es eine neue Seifenkreation und zwar wollte ich mich ganz intensiv mit problematischer Haut beschäftigen. Diese Seife ist vollgepackt mit feinen Inhaltsstoffen, welche ganz bestimmt Linderung verschaffen mögen.

Zur Wiederbelebung müder und unreiner Haut – hochwirksam bei Hauptproblemen und Unreinheiten. Mineralhaltige Seife mit je 5% Schlamm aus dem toten Meer und Aloeveragel. Ansonsten besteht die Seifenflüssigkeit aus Meerwasser Monte Clérigo Portugal.

Herstellungsart: Mischverseifung NaOH/KOH 90/10.

Der Schlamm aus dem Toten Meer vermag es, eine Vielzahl von Hautkrankheiten zu lindern, unreine Haut zu reinigen und optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen.

  • Linderung bei Neurodermitis, Psoriasis, Akne oder Ekzemen
  • Sorgt für eine bessere Durchblutung der Haut
  • Fördert die Heilung des Hautgewebes
  • Effiziente Reinigung der Haut von Unreinheiten, Giftstoffen und abgestorbenen Hautzellen
  • Entlastung bei Hautallergien
  • Liefert der Haut Feuchtigkeit

Dank der beruhigenden, entzündungshemmenden und regenerierenden Eigenschaften wird Aloe Vera gerne für Kosmetikprodukte verwendet.
Diese Pflanze spendet der Haut Feuchtigkeit, ohne sie zu überfetten und ist deshalb insbesondere für fettige und Mischhaut sehr zu empfehlen.
Auch bei Akne handelt es sich um eine ausgezeichnete Wahl.

Das gute Stück besteht aus folgenden Inhaltsstoffen: Olivenöl, Rizinus, Babassu, vieeeeel Sheabutter, Totes Meerschlamm, Aloeveragel, Meerwasser Monte Clérigo Portugal. 20% Überfettung. Pur und unbeduftet.

Dieser äusserst milden Pflege-Seife wurde keine Duftstoffe zugesetzt.

Die naturreinen, pflanzlichen und mineralischen Hauptzutaten dieser unbedufteten Seife besitzen allesamt hervorragende hautpflegende Eigenschaften und sind besonders geeignet für

–  Menschen die zu Allergien neigen und Unverträglichkeitsreaktionen von vornherein ausschliessen wollen

Puristen und Leute die gerne mal auf Duft verzichten

Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit.

Liebe kreative Grüsse

Mehr lesen

Zwei in Eins “Passionata” Rosen-Lavendelseife

Liebe Leserin, lieber Leser, liebe Seifenfreunde

Seit zehn Jahren, wo ich Seifen herstelle, ist mir immer wieder aufgefallen, dass Rosen- und Lavendelseifen sehr beliebte Seifenstücke sind und da habe ich mir gedacht, warum nicht mal Beide in einer Einzigen vereinen. Gedacht – getan 😊
Ich freue mich Euch meine Zwei in Eins „Passionata“ Rosen-Lavendelseife zeigen zu dürfen.
Die Gute beinhaltet hausgemachte Hydrolate von beiden Pflanzen und zur Hälfte Eselsmilch, zudem kamen in den rosa Seifenleim noch rote Jojobaperlen.

Inhaltsstoffe: Olivenöl, Kokos, Sonnenblumen HO, Sheabutter, Lanolin, Rizinus, Palmkern, Rosenhydrolat, Lavendelhydrolat, Eselsmilch, Jojobaperlen. Beduftet habe ich mit den ätherischen Ölen von Palmarosa und Lavendel. Die Überfettung beträgt 12.

Ich hoffe die Seifchen gefallen Euch und wünsche Euch eine gute Zeit und bis auf bald……

Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit.

Liebe kreative Grüsse


Mehr lesen

“Lavenda” Joghurt-Lavendel-Seife

Liebe Leserin, lieber Leser, liebe Seifenfreunde

Ich habe wiederum Seifen gemacht und habe dieses mal etwas Neues ausprobiert, nämlich Bio-Naturjoghurt in die Seife mitverarbeitet. Da meine Lavendelseifen schon längere Zeit ausverkauft waren, bot sich nun die Gelegenheit neue Lavendelseifen herzustellen und diese mit Naturjoghurt anzureichern. Die Seifenflüssigkeit besteht zur einen Hälfte aus eigenproduziertem Lavendelhydrolat und zur anderen Hälfte aus Bio-Naturjoghurt.

Diese wunderbare Lavendelseife mit Joghurt und weiteren wertvollen Pflanzenölen ist sehr pflegend zur Haut und kann sowohl bei normaler als auch bei trockener, sensibler Haut Verwendung finden. Die Seife mit BIO-Joghurt bietet eine regulierende Wirkung für den Hautschutz bei besonders trockener Haut & Babyhaut.
Joghurtseifen sind einfach etwas ganz besonderes! Toller crèmiger Schaum für ein umwerfendes Waschgefühl ist garantiert und der Duft (ätherische Öle von Lavendel, Anis und dem Parfümöl Davinia) ist einfach genial.

Und das sind die Inhaltsstoffe: Lavendelmazerat, Oliven, Kokos, Sonnenblumenöl HO, Kakaobutter, Rizinus, Palmkernöl, Lavendelhydrolat, Bio-Naturjoghurt, Kaolincrème. Der Duft besteht aus einer Mischung von ätherischem Lavendelöl, etwas Anis und dem Parfümöl Davinia. Die Überfettung beträgt 9%.

Ich hoffe die Seifchen gefallen Euch und wünsche Euch eine gute Zeit und bis auf bald……

Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit.

Liebe kreative Grüsse

Mehr lesen

Kornblumenseife mit viel frischer Ziegenmilch

Liebe Leserin, lieber Leser, liebe Seifenfreunde

Wie ich bereits im Beitrag Schlüsselblumenseife angekündigt habe, starte ich unter dem Motto ” aus unseren heimischen Wäldern, Wiesen und Feldern eine Seifenserie und hier kommt also die Zweite im Bunde.

Die Kornblume (Centaurea cyanus) gehört zur Familie der Korbblütler und ist eine alte Heilpflanze. Sie wurde bereits in der Antike eingesetzt. Ursprünglich stammt sie aus dem östlichen Mittelmeerraum, mittlerweile ist sie jedoch auf der ganzen Welt zu finden. Da sie bevorzugt an Getreidefeldern wächst, wurde sie lange Zeit aber auch als Unkraut bekämpft. Mittlerweile steht sie unter Naturschutz. Die Kornblume wird 20 bis 80 Zentimeter hoch und hat behaarte Blätter. Ihre Blüten sind blau und von Juni bis Oktober zu sehen.

Folgende Inhaltsstoffe sind in die Seife gewandert: Kornblumenmazerat, Oliven, Kokos, Rizinus, Schmalz, frische Ziegenmilch, dest.Wasser. Beduftet ist die Gute mit dem Parfümöl Bliss von Silkmagik und die Überfettung beträgt 8%.

Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit.

Liebe kreative Grüsse

Mehr lesen

Schlüsselblumen-Seife

Liebe Leserin, lieber Leser, liebe Seifenfreunde

In diesem Frühling und Sommer sind bei mir ganz viele Frischpflanzenöle entstanden und dabei haben mir meine Eltern ganz wesentlich geholfen, Frühlings- und Sommerpflänzchen zu sammeln um damit Pflanzenöle wie: Kirschblüten, Magnolien, Schlüsselblumen, Gänseblümchen, Lindenblüten, Löwenzahn, Kamillen, Lavendel, Labkraut, Mohnblüten, Kornblumen…… und viele andere mehr herzustellen. Ich möchte unter dem Motto ” aus unseren heimischen Wäldern, Wiesen und Feldern eine Seifenserie starten.

Den Anfang mache ich mit einer Schlüsselblumenseife. Für das Rezept habe ich folgende Inhaltsstoffe verwendet: Schlüsselblumenmazerat, Kokos, Rizinus, Schmalz, Maulbeerseide, Kokosmilch, dest.Wasser, kosmetische Pigmente. Der Duft besteht aus dem Parfümöl Summer Rain von Silkmagik. Die Überfettung beträgt 8%.

KopfnoteBergamotte, Pfirsich, Honig
HerznoteJasmin, Rose, Maiglöckchen, Veilchen
BasisnotePatchouli, Amber, Moschus, Vanille

Schlüsselblumen gehören mit zu den ersten Frühlingsblühern und sind mancherorts schon im Februar zu finden. Leider sind sie durch extreme Überdüngung selten geworden und stehen heute unter Naturschutz. Deshalb ist beim Sammeln besondere Achtsamkeit und das Beachten von Naturschutzregeln zu berücksichtigen. Der Anbau im eigenen Garten ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Heilende Anwendungen

Viele alte Kräuterkundige priesen die Schlüsselblume als heilkräftiges Kraut. Für Hildegard v. Bingen gehörte sie zu den Wärme gebenden Pflanzen. Sie setzte Schlüsselblumen bei Depressionen, Melancholie und Kopfschmerzen ein. Laut Culpepper mindert sie Schwindel, Fallsucht und Lähmungen. Kräuterpfarrer Künzle empfahl sie bei Erkältungen und Rheuma. Hieronymus Bock setzte dieses Kraut zudem als Kräftigungsmittel für schwache und kranke Menschen ein.

Tinktur

Eine Tinktur der Schlüsselblume eignet sich äußerlich als Einreibemittel bei Nervenschmerzen sowie Pilzinfektionen und innerlich zur Unterstützung bei Husten, Migräne, Kopfschmerzen, Rheuma und Gicht.

Tee

Zum Lösen von festsitzendem, schleimigem Husten, besonders Altershusten, oder schleimigen Erkältungskrankheiten kann ein Tee aus den Blüten helfen. Außerdem wirkt der Tee beruhigend und hilft bei nervöser Reizbarkeit. Für eine Frühjahrskur ist er ebenfalls geeignet.

Äußerlich kann ein in Tee getränkter Umschlag bei Pickeln, Akne und unreiner Haut helfen.

In lichten Wäldern, auf mageren Wiesen und unter Obstbäumen sind sie zu finden, die Schlüsselblumen. Leider sind sie sehr selten geworden und wir sollten beim Sammeln besonders achtsam vorgehen und nur dort ernten, wo viele Exemplare dieser hübschen Blume vorhanden sind. Da die Pflanze unter Naturschutz stehst, ist das Sammeln der Wurzeln von wilden Pflanzen untersagt.

Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit.

Liebe kreative Grüsse

Mehr lesen

Weisswein-Seife “Chasselas” für die Dame

Liebe Leserin, lieber Leser, liebe Seifenfreunde

Nach der Herren-Rotweinseife kommt jetzt eine Weissweinseife für die Dame. Brigitte und ich behandeln gerade das Juni-Thema “Weinseifen” im Gartehüsli (wer mag kann dort nachlesen) und somit ist auch meine Weissweinseife entstanden.

Auch die Weissweinseife wird aus pflegenden Ölen hergestellt und mit echtem Weisswein verfeinert. Eine Seife für die Weinliebhaberin schlechthin. Man muss ihn nicht trinken, um in seinen Genuss zu kommen. Hier präsentiert sich der Weisswein mal von einer ganz anderen Seite, warum nicht mal als originelles Geschenk z. B. für die Weinkennerin.

Der milde cremige Schaum der Weinseife reinigt Hände und Körper auf sanfte Weise und sorgt für eine geschmeidige Haut.

Inhaltsstoffe: Raps HO, Kokos, Schmalz, Oliven, Rizinus, Weisswein Chasselas, Kaolincrème. Der Duft ist ein feiner Damenduft nämlich das Parfümöl Like me all over. Duftbeschreibung: Tropisch, fruchtige Note, süss und fruchtig mit blumiger Note, mit holzigen Aspekten.

Die Überfettung beträgt 8%.

Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit.

Liebe kreative Grüsse

Mehr lesen

Lady Fenjala

Liebe Leserin, lieber Leser

Nichts Neues, nur Nachschub……..! Das heisst nicht ganz, das Seifchen bekam ein neues Outfit…..

Hier kommt also die 2. Auflage der Lady Fenjala, die Seife mit dem wohlriechenden Fenjal-Ölbad.

Eine cremige, schön schäumende Seife ist entstanden die ihre Haut hervorragend pflegt. Sie schont und pflegt bei jeder Hautreinigung. Ihr Schaum cremt die Haut beim Waschen nachhaltig und trägt  so zu einer sanften Hautreinigung bei. Das besondere Fenjal-Dufterlebnis, betört die Sinne und bewahrt diese elegante Duftkomposition über lange Zeit.





Ich habe dafür mein Rezept Espuma maravillosa verwendet, aber das Reiskeimöl gegen Erdnussöl getauscht und wenig Babasuöl kam auch noch mit ins Rezept.

Die inneren Werte bestehen somit aus:

Kokos, Raps HO, Olive, Sojaöl (Fenjalölbad), Erdnuss Babasu, Maulbeerseide.

Für die blaue Farbe habe ich mit einer wilden Mischung aus Blautönen von UMU-Pigmenten etwas nachgeholfen.

Der Duft kommt zum einen Teil vom Fenjalölbad und bleibt nach der Verseifung vollständig erhalten und zum anderen Teil vom Parfümöl Fenjal von Silkmagik. Die Überfettung beträgt 12%.

Danke für Eure Aufmerksamkeit und viel Spass mit den Bildern.

Herzliche kreative Grüsse

Bild
Mehr lesen

“Amelie” Honey and coconutmilk

Hallo liebe Seifenfreunde

Jetzt darf ich Euch eine ganz besondere Kreation vorstellen. Meine “Amelie” Honey and coconutmilk.

Kokosmilch-Honig-Seife- die süsse, sinnliche Pflegebombe. Es ist eine reichhaltige, sinnlich süss duftende Pflegeseife mit gaaaaanz viel Honig, Sheabutter, Kakaobutter und Bienenwachs drin. Die schöne ovale Form ist streichelzart und liegt ganz wunderbar in der Hand. Die tollen Inhaltsstoffe und der umwerfend süssliche Honigmilchduft machen diese Seife einfach unwiderstehlich. Olivenöl, Sheabutter, Kakaobutter, Honig, Kokosmilch und Bienenwachs beruhigen die Haut und machen sie geschmeidig.


Bei mir gehört Honig nicht nur auf den Frühstückstisch, denn was gesund ist, tut natürlich dem Body auch gut.

Bei den ersten warmen Sonnenstrahlen fliegen die Bienen summend von Blüte zu Blüte und machen uns jedes Jahr den Frühling zu einem sinnlichen Vergnügen.
Der Bienenmangel lässt uns bewusst werden, welch kostbares Gut Honig eigentlich ist.

Die Honigseife mit Bienenwachs eignet sich besonders für die empfindliche, trockene, rissige und gereizte Haut. Neben den besonders milden und hautpflegenden Eigenschaften, hat diese Honigseife eine wunderbar beruhigende Wirkung auf die Haut. Darüberhinaus pflegt sie die Haut auf sanfte Weise und macht sie angenehm weich. Sie spendet der Haut Feuchtigkeit und macht sie dadurch wunderbar zart und geschmeidig.

Inhalt:
Oliven, Raps HO, Kokos, Sheabutter, Kakaobutter, Bienenwachs, Babassu, Kokosmilch, Waldhonig, Meerwasser Monte Clérigo Portugal. Der Duft besteht aus den Parfümölen Honig-Milch und Honey Wash. Die Überfettung beträgt 13%.

Liebe Grüsse

Bild
Mehr lesen

Löwenzähnchen

Liebe Leserin, lieber Leser

Ich wünsche Euch ein frohes und vor allem ein gesundes neues Jahr und hoffe, Ihr seid alle gut im 2019 angekommen. Im noch jungen Jahr starte ich mit einer neuen Löwenzahnseife.

Löwenzahn – Wunderkraut statt Unkraut!

Löwenzahn bei Hautproblemen
Ausserlich kann der Löwenzahn wundergleiche Taten vollbringen. Hühneraugen, Hornhaut und Warzen beispielsweise werden zwei- bis mehrmals täglich mit dem weissen Pflanzensaft aus den Löwenzahnstängeln benetzt und können mit dieser Behandlung – nach mehrwöchiger Anwendung beseitigt werden.
Mit dem Älter werden zeichnet uns das Leben Spuren in Form von Mimikfalten, Krähenfüßen schlaffer Haut ins Gesicht. Wer auf natürliche Weise etwas dagegen tun möchte, der kann auch auf heimische Wildkräuter zurückgreifen. Denn Löwenzahn & Co sind wahre Powerpakete für die Schönheitspflege und Anti-Aging Kuren.

Im letzten Frühling habe ich eine Löwenzahn/Himalayasalz-Sole gemacht und diese in diesem Seifchen als Laugenflüssigkeit verwendet. Ich habe im Gartehüsli-Forum darüber geschrieben, wer nachlesen möchte Hier entlang:

Weitere Inhaltsstoffe für das Löwenzähnchen sind:

Löwenzahnmazerat (Löwenzahnblüten in Olivenöl), Raps HO, Kokos, Schmalz, Rizinus, Löwenzahn/Himalayasalz-Sole. Der Duft besteht aus dem Parfümöl Hidden scent. Es ist ein sehr zarter, romantischer und facettenreicher Duft – ein besonderer Duft mit edler Ausstrahlung. Die Ueberfettung beträgt 12%.

Das Seifchen ist in der Mischverseifung hergestellt, NaOH/KOH – 80/20.

Mit Hilfe der Mischverseifung können vor allem gut schäumende Seifen hergestellt werden. Im Gartehüsli-Forum haben Brigitte und ich schon Seifen mit dieser Technik hergestellt und darüber geschrieben. Wer gerne mehr darüber lesen möchte Hier entlang.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Liebe Grüsse

 

 

Mehr lesen

“Nachtlichter” Weihnachtsseife

Liebe Leserin., lieber Leser

Bei der Seifenherstellung entstehen immer Seifenreste. Man schneidet die Kanten und hobelt die Seifen schön in Form und von den Anschnitten mache ich Seifenschnipsel. Nun war es wieder soweit, mein Sammelbehälter für Seifenschnipsel war voll und ich musste endlich Platz schaffen. Wohin mit den vielen schönen Seifenreste und Seifenabschnitte. Wegschmeißen zu schade, Aussalzen wäre eine Möglichkeit, nur was soll man aussalzen wenn diese Seife dann niemand verwendet und doch in die Tonne wandert. Und Putzseifen habe ich im Moment noch genug in Reserve. Vielleicht  dann verschenken an jemanden der sie aussalzen möchte, auch dies fruchtet nicht wirklich da jeder Seifensieder genug von dem Zeug hat.

Dabei kann man wirklich ganz wundervolle neue Seifen kreieren indem die Seifenschnipsel in einen neuen Seifenleim wandern.

Für meine neuste Kreation habe ich die Schnipsel ganz einfach in einem tiefschwarzen Seifenleim versenkt. Wow und siehe da………….., eine ganz eigenwillige neue Seife ist entstanden, welche mir persönlich total gut gefällt. Das Rezept des schwarzen Seifenleims ist gespickt mit ganz wundervollen Zutaten:

  • Inhalt:

Babassu, Schmalz, Distel HO, Kakaobutter, Rizinus, Meerwasser Monte Clérigo Portugal, Seifenschnipsel, Maulbeerseide. Gefärbt ist die Gute mit Buchenholzkohle und beduftet ist sie mit dem Parfümöl Bezaubern Captivate. Die Überfettung beträgt 9%.

Es sind eckige und runde Seifenstücke entstanden.

Hier auch noch zwei Bilder von den Runden:

Tja und jetzt musste ich gleich schmunzeln…………., denn auch bei diesem Seifenkind werden auch wieder Schnipsel entstehen…………….., welche irgendwann in einer anderen Seife zum Vorschein kommen werden.

Nun wünsche ich Euch eine schöne und besinnliche Adventszeit.

Herzliche Grüsse

Bild

 

Mehr lesen