Schlüsselblumen-Seife

Liebe Leserin, lieber Leser, liebe Seifenfreunde

In diesem Frühling und Sommer sind bei mir ganz viele Frischpflanzenöle entstanden und dabei haben mir meine Eltern ganz wesentlich geholfen, Frühlings- und Sommerpflänzchen zu sammeln um damit Pflanzenöle wie: Kirschblüten, Magnolien, Schlüsselblumen, Gänseblümchen, Lindenblüten, Löwenzahn, Kamillen, Lavendel, Labkraut, Mohnblüten, Kornblumen…… und viele andere mehr herzustellen. Ich möchte unter dem Motto ” aus unseren heimischen Wäldern, Wiesen und Feldern eine Seifenserie starten.

Den Anfang mache ich mit einer Schlüsselblumenseife. Für das Rezept habe ich folgende Inhaltsstoffe verwendet: Schlüsselblumenmazerat, Kokos, Rizinus, Schmalz, Maulbeerseide, Kokosmilch, dest.Wasser, kosmetische Pigmente. Der Duft besteht aus dem Parfümöl Summer Rain von Silkmagik. Die Überfettung beträgt 8%.

KopfnoteBergamotte, Pfirsich, Honig
HerznoteJasmin, Rose, Maiglöckchen, Veilchen
BasisnotePatchouli, Amber, Moschus, Vanille

Schlüsselblumen gehören mit zu den ersten Frühlingsblühern und sind mancherorts schon im Februar zu finden. Leider sind sie durch extreme Überdüngung selten geworden und stehen heute unter Naturschutz. Deshalb ist beim Sammeln besondere Achtsamkeit und das Beachten von Naturschutzregeln zu berücksichtigen. Der Anbau im eigenen Garten ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Heilende Anwendungen

Viele alte Kräuterkundige priesen die Schlüsselblume als heilkräftiges Kraut. Für Hildegard v. Bingen gehörte sie zu den Wärme gebenden Pflanzen. Sie setzte Schlüsselblumen bei Depressionen, Melancholie und Kopfschmerzen ein. Laut Culpepper mindert sie Schwindel, Fallsucht und Lähmungen. Kräuterpfarrer Künzle empfahl sie bei Erkältungen und Rheuma. Hieronymus Bock setzte dieses Kraut zudem als Kräftigungsmittel für schwache und kranke Menschen ein.

Tinktur

Eine Tinktur der Schlüsselblume eignet sich äußerlich als Einreibemittel bei Nervenschmerzen sowie Pilzinfektionen und innerlich zur Unterstützung bei Husten, Migräne, Kopfschmerzen, Rheuma und Gicht.

Tee

Zum Lösen von festsitzendem, schleimigem Husten, besonders Altershusten, oder schleimigen Erkältungskrankheiten kann ein Tee aus den Blüten helfen. Außerdem wirkt der Tee beruhigend und hilft bei nervöser Reizbarkeit. Für eine Frühjahrskur ist er ebenfalls geeignet.

Äußerlich kann ein in Tee getränkter Umschlag bei Pickeln, Akne und unreiner Haut helfen.

In lichten Wäldern, auf mageren Wiesen und unter Obstbäumen sind sie zu finden, die Schlüsselblumen. Leider sind sie sehr selten geworden und wir sollten beim Sammeln besonders achtsam vorgehen und nur dort ernten, wo viele Exemplare dieser hübschen Blume vorhanden sind. Da die Pflanze unter Naturschutz stehst, ist das Sammeln der Wurzeln von wilden Pflanzen untersagt.

Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit.

Liebe kreative Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.