„Charlotte la carotte“ Karottenseife

Huhu meine Lieben,

Für’s Gartehüsli (im seifen4um.de) kommt als Erstes, zum Thema Lauge ohne dest. Wasser, meine Charlotte la carotte (Karottenseife).
Im Quassel habe ich ja berichtet, dass ich die liebe Charlotte zweimal machen musste. Die Erste ist mir im Ofen bei 50° verbrannt, war nur noch ein dreckiger Klumpen mit ganz viel Öl obendrauf in der Form. Kam dann in die Tonne.
Weiss jetzt nicht ob Karotten viel Zucker inne haben, dass mir alles verbrannt ist.
Hab mich dann entschlossen, nochmals von vorne zu beginnen. Karottensaft pressen, Karotten kochen und zu einem feinen Brei pürieren, Fette u. Öle abwiegen usw………
Die Lauge habe ich mit frisch gepresstem Karottensaft gemacht. Etwas weich gekochte Karotten fein püriert kamen dann auch noch in den fertigen Seifenleim für die Farbe.
Das Rezept besteht aus: 25% Oliven, 25% Bio-Kokos, 20% Shea, 20% Reiskeim, 6% Rizinus, 4% Arganöl, 33% Karottensaft. Weiter versenkt habe ich Alpaka-Wolle. Die Tropfen sind gefärbt mit Tiox und Lime von UMU.
Riechen tut die Gute nach einer Mischung von ÄÖ Tangerina und dem PÖ Endlessly in Love von NG. Überfettet habe ich mit 9%.
Für dieses Seifchen habe ich die Tropfentechnik angewendet.
Charlotte-la-carotte-Förmchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.