Guinness-Bierseife

CHF 9.50

Die Geschichte des Bieres reicht weit in die Geschichte der Menschheit zurück. Bier ist eines der ältesten alkoholischen Getränke. Es ist vermutlich der Menschheit bekannt, seit in China und nahezu gleichzeitig im Gebiet des Fruchtbaren Halbmondes Menschen vor etwa 10.000 Jahren begannen, Getreide zu sammeln und zufällig entdeckten, dass Getreidebrei, den man einige Tage stehen liess, zu gären begann. Bier kann man nicht nur trinken, Bier eignet sich auch wunderbar für Haut und Haar.

Diese Bierseife eignet sich auch hervorragend als Haarseife.

Wirkung: Bier für die Haare

Bier versorgt auch von außen die Haare und die Kopfhaut mit Spurenelementen und mit Vitaminen. Es kräftigt und schenkt frischen Glanz. Dadurch wirken die Haare voller und voluminöser.

Ein Mythos ist es, dass Bier dunkle Haare heller macht. Zum Haaraufhellung mit Bier wäre ein tägliches Bierbad über mehrere Jahre hinweg notwendig. Wer seinem Haar auf natürliche Weise Standkraft verleihen möchte, gibt Bier, egal welcher Marke, in eine Sprühflasche und besprüht seine Haarpracht aus circa 20 Zentimeter Entfernung. Der Biergeruch verfliegt nach einer Weile von selber.

Hier ist sie nun also, meine neuste Seifenkreation. Das Rezept habe ich nur geringfügig verändert, neu kam auch etwas Weizenprotein in den Seifenleim.

Durch Weizenprotein wird häufig eine durchblutungs- und elastizitätssteigernde Wirkung erziehlt. Für reife Haut bietet es die ideale Pflege, bei sensibler, geschädigter Haut oder allergischen Hautreaktionen wird die Haut meist beruhigt und regeneriert. Gleichzeitig wirken die Weizenproteine wie ein Schutzfilm und sorgen dafür, dass das Haar vor Föhnhitze und Stylingschäden geschützt wird. Auch sprödes und brüchiges Haar wird durch den Schutzmantel wieder gestärkt und vitalisiert.

1 vorrätig

Beschreibung

Das Seifenrezept besteht aus folgen Inhalten: Oliven, Kokos, Schmalz, Reiskeim, Kakaobutter, Rizinus, Guinness-Bier als Laugenflüssigkeit, Weizenprotein und Honig. Die Überfettung beträgt 8%. Der Seifenleim ist ungefärbt und der Duft besteht aus dem Parfumöl Fresh Cut Grass. 

Wissenswertes:

-Alle meine Seifen sind für Haut und Haare geeignet.

-Alle Seifen sind in reiner Handarbeit gefertigt, jedes Seifenstück ist ein Unikat und kann leicht von der Abbildung abweichen.

-Jeder Arbeitsschritt ist reine Handarbeit – vom Abwiegen der Zutaten bis zum Verpacken der fertig gereiften Seifen.

-Das Sortiment wird ständig erweitert und beliebte Seifenserien werden immer wieder nachproduziert.

-Die Naturseifen nach Benutzung gut abtrocknen lassen.

Verpackung der Seifen:

Damit der Duft der Seifen erhalten bleibt und nicht allzu rasch verduftet, muss man die Seifen natürlich irgendwie einpacken. Aus umweltfreundlichem Gedanken, habe ich deshalb die Zellglasverpackung gewählt.
Cellulosehydrat oder auch Zellglas, bekannt unter dem Namen Zellophan sowie dem früheren Markennamen Cellophan
ist einer der ältesten Kunststoffe für Verpackungen, die direkt mit Lebensmitteln in Berührung kommen dürfen. Es handelt sich um eine dünne, farblose und
transparente Folie aus einem Celluloseregenerat mit dem charakteristischen „Cellophangriff“ und Knistereffekt.
Zellglas ist weder besonders plastisch noch elastisch verformbar und nur in geringem Maße dehnbar. Jedoch ist Zellglas ein Kunststoff, der voll aus
nachwachsenden statt fossilen Rohstoffen hergestellt werden kann. Die stoffliche Zusammensetzung ähnelt der einer Viskosefaser.
Zellglas lässt jedoch Wasserdampf passieren. Dadurch verhindert eine entsprechende Verpackung, dass sich im Inneren Kondenswasser bildet.
Reines Zellglas kann man sowohl kompostieren als auch zum Altpapier geben. Die nicht beschichtete Folie ist vollständig biologisch abbaubar.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Guinness-Bierseife“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.