Brigitte’s Haarseife Nr. 1 ihrem Haar zu liebe

5.00 out of 5 based on 2 customer ratings
(2 Kundenrezensionen)

CHF 10.50

Haarseifen sind sehr sparsam und ergiebig,  geben dem Haar Fülle, Glanz, Gesundheit und trocknen die Kopfhaut nicht aus. Ebenfalls müssen die Haare weniger gewaschen werden und die Kopfhaut juckt nicht. Noch viele positive Eigenschaften könnte man aufzählen, was eine Haarseife so wertvoll macht.

Diese Haarseife mit Klettenwurzeln und Kleie eignet sich besonders für dünnes, sprödes Haar und bei trockener Kopfhaut.

13 vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Liebe Leserin und Leser

Haarseifen sind nicht veraltet, im Gegenteil, man kann mit Haarseifen problemlos Haare waschen.

Haarseifen sind sehr sparsam und ergiebig, unkompliziert bei Reisen mitzunehmen ohne Auslaufgefahr. Sie geben dem Haar Fülle, Glanz, Gesundheit und trocknen die Kopfhaut nicht aus. Ebenfalls müssen die Haare weniger gewaschen werden und die Kopfhaut juckt nicht. Noch viele positive Eigenschaften könnte man aufzählen, was eine Haarseife so wertvoll macht.

Probieren sie es doch einmal einfach aus, sie werden dabei feststellen, wie gut  sich ihr Haar damit fühlt.

Inhalt:

Rizinusöl, Distel HO, Babassu, Traubenkernöl, Klettenwurzeln, Weizenprotein, Haferkleiemilch, Zitronensäure. Beduftet ist sie mit den ätherischen Ölen von Salbei und Lavendel. Die Überfettung beträgt 7%.

Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit.

Herzlich

Bild

2 Bewertungen für Brigitte’s Haarseife Nr. 1 ihrem Haar zu liebe

  1. 5 out of 5

    Andrea (Verifizierter Besitzer):

    Diese Haarseife ist der Hammer, man hat nach gebrauch weiches schönes Haar und man braucht keinen Haarweichspühler. Super Produkt meine Tochter und ich lieben die Seife.

    • Barbara Roth:

      Liebe Andrea
      Ich freue mich sehr über Deine Worte. Auch ich benutze diese Haarseife zum Haarewaschen und auch ich brauche keinen Weichspühler mehr. Einmal wöchentlich damit Haarewaschen genügt und die Haare fühlen sich weich und schön an.
      Ich danke Dir für Dein Feedback. Dieses Feedback ist mir sehr wichtig.
      Feedback ermöglicht das Anbringen von Erfahrungen, positive und negative Kriterien einer Seife, eines Rezeptes ins Auge zu fassen usw…., mit dem Ziel Schwachstellen offen zu legen und zu beseitigen, um weitere Seifen, Rezepte effektiver und immer besser zu gestalten. Da Feedback stets konstruktiv sein soll, erhoffe ich mir damit immer mehr zu lernen und mich auch stetig zu verbessern.
      Herzliche Grüsse
      Barbara

  2. 5 out of 5

    Angélique:

    Bin sehr zufrieden mit dieser Haarseife. Meine Haare sind weich und haben trotzdem Volumen. Hatte vorher eine von Alnatura, bei welcher ich ständig fettige Haare hatte, dies ist nun mit Brigitte’s Haarseife nicht mehr der Fall. Das einzige was ich, gerade bei der gegenwärtigen Klimadiskussion, schade finde ist, dass die Seife noch in Plastik eingepackt geliefert wurde.

    • Barbara Roth:

      Hallo liebe Angélique
      Ich danke Dir herzlich für Deine Anmerkung hier und freue mich natürlich sehr, dass Dir die Haarseife bekommt.
      Damit der Duft der Seifen erhalten bleibt und nicht allzu rasch verduftet, muss man die Seifen natürlich irgendwie einpacken. Aus umweltfreundlichem Gedanken, habe ich deshalb die Zellglasverpackung gewählt.
      Cellulosehydrat oder auch Zellglas, bekannt unter dem Namen Zellophan sowie dem früheren Markennamen Cellophan
      ist einer der ältesten Kunststoffe für Verpackungen, die direkt mit Lebensmitteln in Berührung kommen dürfen. Es handelt sich um eine dünne, farblose und
      transparente Folie aus einem Celluloseregenerat mit dem charakteristischen „Cellophangriff“ und Knistereffekt.
      Zellglas ist weder besonders plastisch noch elastisch verformbar und nur in geringem Maße dehnbar. Jedoch ist Zellglas ein Kunststoff, der voll aus
      nachwachsenden statt fossilen Rohstoffen hergestellt werden kann. Die stoffliche Zusammensetzung ähnelt der einer Viskosefaser.
      Zellglas lässt jedoch Wasserdampf passieren. Dadurch verhindert eine entsprechende Verpackung, dass sich im Inneren Kondenswasser bildet.
      Reines Zellglas kann man sowohl kompostieren als auch zum Altpapier geben. Die nicht beschichtete Folie ist vollständig biologisch abbaubar.
      Liebe Grüsse
      Barbara

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.