“Scarlet” Pfingstrosen-Seife

Liebe Leserin, lieber Leser, liebe Seifenfreunde

Aus meinem Pfingstrosen-Mazerat und dem Pfingstrosen-Hydrolat von diesem Sommer, habe ich nun eine Seife gemacht.

Die Pfingstrose war die Heilpflanze des Monats Juni.

Die Gemeine Pfingstrose (Paeonia officinalis) ist wunderschön. Die in kräftigen Farben leuchtende Blüte strömt einen betörenden Duft aus. Jedoch ist die “Gemeine Pfingstrose” (oder auch “Paeonia officinalis”) nicht nur wegen Ihrer Schönheit und Ihrer Anmut bekannt.

Die Pfingstrose als Heilpflanze? Obwohl relativ unbekannt, vertrauen die Menschen der “Rose ohne Dornen” auch wegen ihrer heilenden Wirkung. So wird die Kraft der Pfingstrose bereits seit Jahrhunderten in der Medizin genutzt.

Anwendungsgebiete Blüten der Pfingstrose:
Pfingstrosenblüten werden bei Haut- und Schleimhauterkrankungen, Fissuren und Hautrissen angewendet.

Folgende Inhaltsstoffe sind in das gute Stück gewandert: Raps HO, Kokos, Schmalz, Pfingstrosenöl, Rizinus, Pfingstrosen-Hydrolat, Kosmetikpigmente. Beduftet habe ich mit den Parfümölen Gartenrose und Nevonia. Die Überfettung beträgt 8%.

Ich danke für Eure Aufmerksamkeit.

Liebe kreative Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.