Gartehüsli-Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

36. Gartehüsli Thema: Quellwasser / Oktober 2019

Hallo ihr Lieben, hallo liebe Barbara

Die grosse Sommerhitze scheint endlich vorbei zu sein. Nach einem weiteren heissen Sommertag kam diese Nacht das abkühlende Gewitter. Das Thema Wasser hat mich in letzter Zeit stark beschäftigt und zum nächsten Gartehüsli Thema geführt. Ohne Wasser ist kein Leben auf der Erde möglich. Auch in unseren geliebten Seifen ist Wasser enthalten. Was liegt näher als sich mal genauer zu überlegen wie wir zu unserem lebenswichtigen Wasser in unseren Wasserleitungen kommen. Täglich drehen wir den Wasserhahn auf ohne uns genauer zu überlegen von wo und wie es in unsere Leitungen kommt. In meiner Region haben wir zum grossen Glück eigenes bestes  sauberes Grundwasser welches von der Gemeinde in das örtliche System geführt wird, und wir können unser Wasser bedenkenlos aus dem Wasserhahn trinken. Ich erinnere mich gerne an frühere Zeiten wo man noch x  Brunnen aus eigenen Quellen in den Dörfern fand und bedenkenlos dieses Wasser trinken konnte. Auf dem Schulweg konnten man sich dann unterwegs immer wieder an einem Brunnen erfrischen. Wir hatten noch keine Trinkflaschen dabei, es gab genügend Gelegenheiten um sich unterwegs zu erfrischen. In den letzen Jahren sind leider viele dieser Brunnen in den Dörfern verschwunden. Ich habe geforscht wo es denn in meiner Region noch gutes sauberes Quellwasser gibt welches direkt aus einer eigenen Quelle kommt.

Hier habe ich einen Link gefunden wo es in der Schweiz  Brunnen gibt welche öffentlich zugänglich sind.

Quellwasser

Barbara und ich haben uns entschieden ein Seifchen mit Quell-/Brunnenwasser  zu kreieren. Wir werden uns je in unserer Region auf die Suche nach einem Brunnen machen. Ich freue mich sehr auf dieses Thema. Bei nächster Gelegenheit werde ich einen Brunnen im Wald suchen. Bin gespannt ob ich ihn finden werde.

Herzlich Grüsse und bis bald

Hallo ihr Lieben, hallo liebe Brigitte

Herzlichen Dank Brigitte für das Eröffnen des neuen Themas. Eigentlich ist schon alles gesagt, mit Spannung habe ich Deine Erläuterungen gelesen.

Das Thema war ja anfänglich im August geplant, doch leider bin ich überhaupt nicht dazu gekommen, andere Sachen mussten noch erledigt werden und im September hatten wir Beide, Brigitte und ich noch Urlaub und die Zeit läuft einen manchmal davon. Aber Quellwasser aus einem Brunnen in meiner Region habe ich gefunden, abgezapft und vorerst eingefroren. Heute habe ich alle Zutaten abgewogen und morgen habe ich mir fest vorgenommen endlich die Quellwasser-Seife herzustellen. Auch ich freue mich total auf dieses interessante Thema und bin gespannt auf unsere Kreationen.

Herzlich Grüsse und bis bald

 

Hallo ihr Lieben, hallo liebe Barbara

Die Zeit rennt im Moment auch mir davon...  Bereits im August habe ich meine Quellwasserseife "Seetaler Quellwasser " geseifelt.  Dieses Seifchen hat mir persönlich wieder unvergessliche Momente gebracht. Zuerst die spannende Suche wo denn das herrliche Wasser alles zu finden ist in meiner Region. Ich entschied mich für eine Quelle im Wald in der Nähe des Hallwilersees in Seengen. Diese Quelle wird von vielen Leuten gerne besucht und sie holen sich hier ihr bestes Trinkwasser. Ich fuhr bewaffnet mit GPS zusammen mit meiner Tochter in den Wald und voller Erleichterung konnten wir das herrliche Nass auch finden. Ein wundervoller Platz und das Wasser sprudelt voller Energie aus dem Brunnen. Mir persönlich schmeckt dieses Wasser seeehr gut. Auch meine Tochter ist begeistert und wir holen uns nun öfters Wasser von dieser Quelle.

Zutaten: Olivenöl, Palmöl, Kokosöl, Kakaobutter, Baumwollöl, Rizinus, Zucker, Meersalz, Quellwasser

Farbe: Sassy Golden Blue UMU, Icicle UMU

Duft: Cool Clear Water NG

Angelehnt an das wunderbare  Rezept Cariño von Barbara 

Nun bin ich auf die Quellwasser-Seife von Barbara gespannt.  . Es freut mich, dass auch du Barbara sofort begeistert warst für das Quellwasser-Thema. Vielen Dank für ein weiteres interessantes Seifeln im Gartehüsli.

Herzliche Grüsse 

  • IMG_20190825_112929_1.jpg
  • IMG_20190901_105408_1.jpg
  • IMG_20190901_105451_1.jpg

Hallo ihr Lieben, hallo liebe Brigitte

So, nun hab auch ich es geschafft meine Quellwasser/Brunnenwasser-Seife zu machen und freue mich desto mehr, Euch mein Ergebnis zeigen zu dürfen.

Ich habe mich für das  Rezept Noble entschieden.

Mein Quellwasser kommt aus der Region Pfaffnau/St. Urban, da gibt es ebenfalls in einer Waldlichtung einen Brunnen, wo immer wieder Menschen anzutreffen sind, die mit leeren Flaschen ankommen, um diese dort mit dem leckeren Brunnenwasser zu befüllen.

Inhalt:

Rezept Noble

Dieses Rezept habe ich schon für viele Seifen verwendet. Es zeichnet sich aus für schöne feste und glatte Seifenstücke. Der Seifenleim eignet sich auch hervorragend für Swirltechniken, da der Leim schön lange flüssig bleibt.

25 % Raps high oleic, 25 % Kokos, 25 % Schmalz, 20 % Oliven und 5 % Rizinus. 30 % Quell-Brunnenwasser. NaOH für eine Überfettung von 8 %.

Arbeitstemperatur 30°.

Ich liebe diese Seifenstücke sehr, der Schaum ist wundervoll pflegend und hinterlässt ein seidiges Gefühl, kurz gesagt ein Duscherlebnis mit Wohlgefühl.

Duft: Parfümöl Torso. Ein Klassiker in der Welt der männlichen Düfte! Frisch, ohne herb zu sein.
Süß, ohne kitschig zu sein. Holzig, ohne dunkel zu sein.

Vielen Dank Brigitte für ein weiteres interessantes Seifeln im Gartehüsli.

Herzliche Grüsse

Bild