„Don Chiquillo mit Sommersprossen“ Bananenseife

Liebe Leserin, lieber Leser und Seifenfreunde!

Da ich schon wieder überreife Bananen im Haushalt hatte und nicht nachkam diese zu verspeisen……gibt`s noch mal Bananenseife. Bananenseife sollte man eigentlich immer an Lager haben. Man sagt ihr nach, dass sie ganz wunderbaren Schaum bilden und die Loblieder sind sehr lang und eindrucksvoll…..ich habe ja schon einige male Bananenseifen gemacht und Euch darüber berichtet. Tatsächlich ist es so, dass meine Bananenseife unglaublichen cremigen Schaum produziert und man beim Waschen eher das Gefühl bekommt eine Crème einzumassieren als Seifenschaum mit den Händen zu verreiben.

In der Banane stecken nicht nur viele Vitamine, sie enthält auch zahlreiche wertvolle Mineralien und Enzyme. Ihre positiven Wirkungen entfaltet die Banane nicht zuletzt auch auf der Haut. Meine Bananenseife enthält neben wertvollen Ölen auch frisch pürierte Bananen und duftet zugleich herrlich frisch-süss. Diese Seife sieht nicht nur hübsch aus, sondern pflegt die Haut seidig zart, dank einem hohen Anteil an Kakaobutter. Die Haut trocknet auch nach vielen Anwendungen nicht aus, wird sanft gereinigt und gepflegt. Bananen enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe, spenden Feuchtigkeit und verfeinern das Hautbild. Dank des hohen Zuckergehalts, verleiht dieses Seifchen ganz nebenbei einen ganz besonders cremigen Schaum. Ein wahres Verwöhnerlebnis zum Duschen oder Händewaschen, für alle die Bananen lieben.

Die Rezeptur ist gleich geblieben wie bei der Lady Chiquita, kommt aber optisch ein wenig anders daher (Abwechslung muss sein) und eine kleine Änderung im Duft habe ich ebenfalls vorgenommen und ich habe wiederum Traubenkernöl verwendet. Traubenkernöl ist ebenso wie viele andere Pflanzenöle ein sehr gutes Hautpflegeöl. Es kann sowohl als Traubenkernöl in Kosmetik wie Cremes und Ölmischungen als auch als Zusatz in Seifen verwendet werden. Es ist ein hervorragendes Basisöl für viele Hauttypen. Auch fettige Haut kann mit dem leichten Pflanzenöl gepflegt werden, da es nicht komedogen wirkt (d. h. das es keine Inhaltsstoffe hat, die Mitesser verursachen könnte) und nicht auf der Haut aufliegt.

Inhalt: Oliven, Traubenkern, Rizinus, Kokos nativ, Kakaobutter, Meerwasser, Rahmquark, reife Bananen, NaOH. Beduftet habe ich mit den Parfümölen White Flowers und wenig Bergamotte & Ginger. Die Überfettung beträgt 15%

Tja………ich versuche es auch hier nochmal, Euch eine Duftbeschreibung zu vermitteln: Bei dem Parfümöl White Flowers handelt es sich um einen frisch-blumigen Duft mit Noten von Rose, Jasmin, Lilie und Ylang mit einem Hauch von Gewürzen auf Basis von Holz und Moschus. Bergamot&Ginger enthält Bergamotte der lebendige Zitrusduft begleitet von einem Hauch knackigem Ingwer, angereichert mit prickelnder Verbene und sanften floralen Noten. Durch die frischen Bananen im Seifenleim, erreicht die Nase ebenfalls einen leicht fruchtig, lieblich und süsslichen Duft.

Nun hoffe ich, dass die Seifenstücke auch Euch gefallen wie mir selber und sage an dieser Stelle bis zur nächsten Seife. Herzlichen Dank für Eure Aufmerksamkeit.

Liebe kreative Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.