Naturseife Mooreife

Schlichte Moor-Seife!

Hallo zusammen
Schon lange wollte ich mal eine Moorseife sieden und sie sollte einfarbig sein, aber mit tollen Inhaltsstoffen (finde ich). Habe bei Goldfisch’s Moorseife abgeguckt Seifentreff. (Lieben Dank Goldfisch, ich finde Dein Rezept super, musste es einfach “klauen” abgucken). Auf 1kg Seifenleim habe ich 130g Moor genommen und damit die Moorlauge hergestellt, so wie Du es beschrieben hast. Das Rezept ist das Vegi Babassu (Vegi BfA ) von Mini. (Dieses Rezept liebe ich sehr, habe es schon öfters gesiedet).Beduftet habe ich mit ÄÖ Blutorange, Zitrone, Fichtennadeln, Patchouli. Die ÜF liegt bei 9%.

Folgendes habe ich über Moor gelesen:
Die natürlichen Inhaltsstoffe des Moor’s sollen auf die Haut durchblutungsfördernd und antientzündlich sein. Letzteres macht man sich bei der Therapie von Erkrankungen der Haut, wie beispielsweise Neurodermitis und Schuppenflechte, zunutze.

Zudem bewahrt Moor das Feuchthaltevermögen der Haut und wirkt der verfrühten Hautzellalterung entgegen, was bei Anti-Age-Behandlungen (ich mag diesen Ausdruck ja eigentlich nicht so, von mir aus könnte man “Pro-Age” sagen, denn Alle möchten alt werden, aber Niemand will alt sein), eine große Rolle spielt. Ich habe ein kleines Stückchen angewaschen und war fast einwenig erstaunt. Der Schaum ist schneeweiss und die Seife schäumt ganz toll. Hinterlässt ein super weiches Gefühl auf der Haut, fast seidig. Bin mehr als zufrieden mit dem Resultat. Ich wünsche Allen einen schönen Wochenstart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.