Mary-Jane Hanfölseife

Liebe Leserin, lieber Leser

Ich freue mich, Euch mein jüngstes Seifchen vorstellen zu können. Schon längere Zeit wollte ich wieder mal eine Seife aus Hanföl herstellen und tja, hier ist sie.

Legal und schön. Warum Hanf gut für die Haut ist:
Hört man Hanf, denkt man an Joints in der Jugend. Aber die sternförmige Pflanze ist vortrefflich in Sachen Schönheit. In der Hautpflege überzeugt Hanf für Feuchtigkeit. Pflegeprodukte auf Hanf-Basis sind echte Multitalente. Die im Hanföl enthaltenen ungesättigten Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren etwa wirken nicht nur regenerierend und zellerneuernd, sie stärken auch die natürliche Schutzfunktion der Haut. Gleichzeitig binden die Fettsäuren viel Feuchtigkeit – trockene, strapazierte Haut wird so schnell wieder geschmeidig. Davon profitieren auch die Haare: Hanf-Shampoos sind das perfekte natürliche Heilmittel für empfindliche Kopfhaut und trockenes Haar.
Bewährt hat sich die grüne Superpflanze außerdem bei unreiner Haut, denn das darin enthaltene Cannabidiol hat eine stark entzündungshemmende Wirkung. Gleichzeitig bremst es die Überproduktion von Talg auf natürliche Weise, ohne die Haut auszutrocknen.
In Sachen Anti-Aging punktet Hanf ebenfalls: In der Pflanze stecken viele Antioxidantien, die vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen und dafür sorgen, dass die Haut elastisch bleibt.

Meine Hanfölseife besteht aus folgenden Inhaltsstoffen:

Kokos, Sheabutter, Olivenöl, Hanföl, Rizinus, dest.Wasser, Salz und Zucker. Die Seife ist ungefärbt und unparfümiert. Die Überfettung beträgt 8%.

Herzlichen Dank für Eure Aufmerksamkeit.

Liebe Grüsse

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.