0

Naturseifen

Himbeerrote Herbstseifen

Liebe Leserin, lieber Leser
Wenn aus den sattgrünen Wäldern bunte Wälder werden, die Blätter sich in vielen Farben zeigen, von grün, gelb, rot, orange, die Wiesen am Morgen mit einer glitzernden Tauschicht überzogen sind, Nebelschwaden hochsteigen, dann ist es Herbst geworden. Die bunten Blättern auf den Bäumen, diese Farbenpracht fasziniert mich alle Jahre wieder.
Ich habe mir Blätterstempel anfertigen lassen und damit meine bunten Herbstseifen gestempelt.
  • Rezept für die himbeerroten Herbstseifen

Raps high oleic, Kokos, Schmalz, Oliven, Rizinus, Salz, Zucker, Maulbeerseide. Das Parfümöl Davinia beduftet die Seifen und gefärbt sind sie mit dem Pigment Fiery Fusion. Die Überfettung beträgt 8%.

Viel Spass beim Gucken.
Liebe Grüsse
Mehr lesen

Gelbe Herbstseifen

Liebe Leserin, lieber Leser
Wenn aus den sattgrünen Wäldern bunte Wälder werden, die Blätter sich in vielen Farben zeigen, von grün, gelb, rot, orange, die Wiesen am Morgen mit einer glitzernden Tauschicht überzogen sind, Nebelschwaden hochsteigen, dann ist es Herbst geworden. Die bunten Blättern auf den Bäumen, diese Farbenpracht fasziniert mich alle Jahre wieder.
Ich habe mir Blätterstempel anfertigen lassen und damit meine bunten Herbstseifen gestempelt.
  • Rezept für die gelben Herbstseifen:
Raps high oleic, Kokos, Schmalz, Oliven, Rizinus, Salz, Zucker, Maulbeerseide. Das Parfümöl Lindenblossom beduftet die Seifen und gefärbt sind sie mit dem Pigment Bonny Buttercup Sparkle. Die Überfettung beträgt 8%.
Viel Spass beim Gucken.
Liebe Grüsse
Mehr lesen

„Frischekick“ oder Guten Morgen-Seife Minze-Litsea-Menthol

Liebe Leserin, lieber Leser!
„Frischekick“ oder Guten Morgen-Seife Minze-Litsea-Menthol
Mit dieser Seife werden bestimmt auch Morgenmuffel hellwach. Minze, Menthol und Litsea wirken sehr erfrischend, reinigend, durchblutungsfördernd und straffend.
Die frische Duftkombination sorgt für einen tollen Frischekick und die kühlende Wirkung empfinde ich persönlich als sehr angenehm.
Auch nach dem Sport erfrischt eine Dusche mit dieser Seife sehr und oder für die Haarwäsche geniesse ich dieses Frischegefühl ganz besonders.
  • Inhaltsstoffe:
Raps high oleic, Reiskeim, Kokos, Oliven, Distel high oleic, Sheabutter, Rizinus, selbstgemachtes Minzenhydrolat, Menthol. Gefärbt habe ich mit den Pigmenten:
Chartreuse Sparkle, Lime und Golden Willow. Beduftet ist das gute Stück mit den ätherischen Ölen von Minze und Litsea. Die Überfettung beträgt 8%.
Rezeptstyl: vegan, palmölfrei.
Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit.
Liebe Grüsse
Mehr lesen

Salzsee-Seifen

Liebe Leserin, lieber Leser,
Die Salinen in Spanien (dort habe ich 1  1/2 Jahre gewohnt), haben einen Salzgehalt wie im Toten Meer. Der Salzgehalt des Toten Meeres liegt bei bis zu 33%,
im Durchschnitt aber bei rund 28%. Noch salziger sind nur der Lac Retba in Senegal mit etwa 39%.
Zum Vergleich: Der Salzgehalt des Mittelmeeres liegt bei durchschnittlich 3,8%.
Meerwasser ist eines der geheimnisvollsten, vielseitigsten und natürlichsten Heilmittel. Nicht weniger als 30 verschiedene Substanzen wurden in ihm entdeckt.
Auch das Serum unseres Blutes ist eine Salzlösung. Erstaunlich ist, dass die Salzverhältnisse des Meerwassers und die des Blutserums aufs engste verwandt sind.
Auch Salz aus den Salinen hilft unserer Gesundheit. Z.B. Pickel, Neurodermitis, Schuppenflechte, Hautprobleme. Die Kombination von Mineralien und Spurenelementen
in diesen Salzen (Magnesium, Natrium, Kalium, Calcium, Ammonium, Mangan, Eisen, Jodid, Fluorid, Chlorid, Sulfat, Bromid, Kieselsäure…..), ist ideal für
Hautpflegeprodukte geeignet.
Für meine neueste Seifenkreation habe ich also Salinenwasser als Laugenflüssigkeit verwendet.
  • Weitere Inhaltsstoffe:

Palmkernöl, Oliven, Sonnenblumen high oleic, Shea Butter, Reiskeim, Rizinus, Kaolincrème, Wasser aus den Salinen. Gefärbt habe ich mit den Pigmenten Fiery Fusion und Clementine Pop. Beduftet sind die Salzsee-Seifen mit dem Parfümöl Dr. FeelGood und die Überfettung beträgt 9%.

Nun wünsche ich Ihnen viel Spass beim Gucken.

Mehr lesen

Lavender Stones

Liebe Leserin, lieber Leser!

Am Wochenende sind meine Lavendelsteine entstanden. Die Formen habe ich vor einiger Zeit neu gekauft und nun endlich zum ersten mal sind darin meine neusten Seifen entstanden. Ich bin total begeistert, wo die Seifen doch so wunderbar in der Hand liegen.

Die Optik der Seifen ist wunderbar glatt und fein geworden und ähneln doch richtigen Steinen. 

Im Rezept der Seifen sind folgende Inhaltsstoffe enthalten:

Lavendelöl, Olivenöl, Reiskeimöl, Kokos, Kakaobutter, Rizinusöl, Lavendeltee, Salz und Zucker, Kaolincrème, Sojacrème. Parfümiert habe ich mit den ätherischen Ölen von: Lavendel, etwas Anis und dem Parfümöl Wild Violet. Der Duft ist einzigartig geworden und gefällt meiner Nase sehr. 

Es ist ein Topfswirl geworden und dabei entstand eine zarte Marmorierung mit den Pigmenten von U Makeit up: Silver Gray, Siliken Lilac und Tanzanite Gem, welches mir sehr gefällt.

Solche Steine werde ich ganz bestimmt noch weitere herstellen.

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und bis bald…………..

Liebe Grüsse

Bild

 

Mehr lesen

„on the Atlantic“ Meerwasserseife

Liebe Leserin, lieber Leser,

liebe Brigitte,

endlich hatte ich  Zeit meinen 1. Teil der 25. Jubiläumsseife, die Meerwasserseife zu sieden. Das Meerwasser welches ich von Dir Brigitte von Portugal bekommen habe.

Für dieses Seifchen habe ich Brigitte’s Rezept Salgado ausprobiert, jedoch etwas abgewandelt.

Da ich kein Kokos hatte, tauschte ich dieses gegen Babassu und statt Raps HO wie im Originalrezept verwendete ich Erdnussöl. Für die Überfettung wählte ich 10% aus.

Ich durfte ja die Salty (welche mit diesem Rezept gemacht wurde) von Brigitte schon testen und ich war begeistert wie schön cremig der Schaum war.

Hier geht’s zu Brigitte’s Rezept:

http://seifee.ch/gartehuesli-forum/?view=thread&id=271

Ich habe ebenfalls eine Blockseife gemacht. Beduftet habe ich mit den PÖ’s Herbs Ex, Yuzu und Man’s Secret. Gefärbt ist das Seifchen mit einer wilden Mischung aus Blautönen und Silver Gray.

So, nun kommt sie endlich meine „on the Atlantic

Viel Spass beim Gucken.

 

Herzliche Grüsse

Bild

Mehr lesen

„Black Beauty“ Himalaya-Sole-Seife

Hallo liebe Leserin, lieber Leser

Eigentlich wollte ich schon sehr lange mal eine tiefschwarze Seife machen. Wichtig war für mich, dass die Seife nicht ausblutet und etwa einen schwarzen unansehnlichen Schaum macht und so Dusche oder Lavabo verschmutzt. Für das Färben des Seifchens habe ich mich dann für med. Kohle entschieden, wusste aber zu diesem Zeitpunkt natürlich immer noch nicht wie es rauskommen würde und ob die dunkle Seife nicht ausblutet. Kurzerhand habe ich mir gesagt: Probieren geht über Studieren und so ist meine neue Kreation „Black Beauty“ entstanden.

Als Laugenflüssigkeit habe ich mich für eine Himalaya-Sole entschieden, zumal ich schon sehr viel positives über Himalayasalz gelesen hatte.

Himalayasalz soll den Säurehaushalt der Haut regulieren. Das rosa Kristallsalz soll bei Ekzemen, Schuppenflechte, Akne und trockener Haut hilfreich sein.

Schwarzes Gold – Kohle macht schön. Soll bei Akne und bei problematischer Haut sehr heilend wirken, insbesondere weil sie Fett an sich bindet und fettige Haut sichtbar verbessert. Die Fähigkeit des schwarzen Puders, Schnutzpartikel anzusaugen, soll sogar bis in die Poren hineinreichen. Quitschsauber wird auch beanspruchte Männerhaut.

Zurück zu meiner Erfahrung mit diesem schwarzen Seifchen. Ich habe nach dem Ausformen natürlich gleich ein Seifenstückchen anwaschen müssen und war total erfreut zu sehen, dass der Schaum fast schneeweiss daherkam.

Schaut selber:

Folgende Inhaltsstoffe habe ich verwendet:

Kokos, Avocado, Haselnuss, Raps, Erdnuss, Sheabutter, Lanolin, Himalayasalzsole, med. Kohle. Parfümiert ist sie mit dem Parfümöl Aqua Di Gio und die Überfettung beträgt 11%.

Für 2 Monde und 2 Shantiformen war noch Restseifenleim übrig.

Ich danke für Eure Aufmerksamkeit.l

Liebe Grüsse

Bild

 

Mehr lesen

Das kleine Stück Luxus Schokoladenseife mit echter Schokolade

Liebe Leserin, lieber Leser

Schokolade schmeckt wunderbar und macht glücklich. Das nicht nur beim Naschen, denn Schokolade macht auch schön. Die gesunde Wirkung der Schokolade steckt in der Kakaobohne. Sie beinhaltet viele Antioxidanzien. So werden den Kakaobohnen viele positive Wirkungen für unsere Schönheit nachgesagt. Sie sollen Fältchen glätten, Feuchtigkeit spenden und vor Hautalterung schützen. Ausserdem soll die Durchblutung der Haut angeregt werden, was sie frisch, strahlend und rosig aussehen lässt.

Ein weiterer Vorteil; auf der Haut angewandt macht Kakao nicht dick.

Inhalt:

Kokos, Oliven, Schmalz, Raps HO, Lanolin, Rizinus, Schokolade, Kaolincrème. Das Schoggi-Seifchen habe ich mit ÄÖ Lavendel und Verbena mit etwas Parfümöl Torso beduftet. Die Überfettung beträgt 10%. Als Deko steckt oben drauf ein Würfel weisse Badeschokolade. Achtung: Nicht für den Verzehr geeignet.

Ich habe schon einen Anschnitt angewaschen und war hin und weg von dem schönen, cremigen Schaum.

Auch der feine Schoggi-Duft kommt raus.

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Liebe Grüsse

Bild

Mehr lesen

„Lotte“ und „Sophia“ Buttermilchseifen

Liebe Leserin, lieber Leser

Brigitte und ich haben in unserem  Gartehüsli-Forum das Thema Buttermilchseife aufgegriffen. Brigitte ist noch in Urlaub und wird ihr Buttermilchseifchen später machen. http://seifee.ch/gartehuesli-forum/?view=thread&id=231

 

Sodele, vor ein paar Tagen war es endlich soweit und ich habe meine Buttermilchseife gemacht.

Nach meinem Rezept Hermoso brillante:

http://seifee.ch/gartehuesli-forum/?view=thread&id=257

Als Zutat kam auch etwas bio Eierschalenpulver rein.

Ich habe die Seife gelen lassen, sie hatte eine heftige tolle Gelphase und wohl auch deshalb ist eine wunderschöne crèmige Farbe entstanden. Ungegelt bleibt der Seifenleim sehr hell, fast weiss.

Wie ich schon bei den Rezepten im Gartehüsli erwähnt habe,  hat die Seife nach dem Ausformen eine überaus spiegelglatte Haptik und die Textur ist wie Butter. Kein einziges Luftloch ist zu sehen. Ebenfalls vom

Schaumverhalten bin ich restlos begeistert.

Erst grossblasig und  wird dann zunehmend wunderbar crèmig.

Zum Stempeln wollte ich gerne mal meine Keksstempel ausprobieren, ich habe das ganze Alphabet.

Der Schriftzug  B u t t e r m i l c h hätte  das Seifchen zieren sollen,  doch die Angelegenheit gestaltete sich etwas schwierig, da die Buchstaben klein sind. Habe es mit Einer probiert und sie leider glatt verhunzt.

Das Stempeln mit den Keksstempel habe ich leider aufgeben müssen, ich glaube sie eignen sich nicht für Seife. Bevor ich die Seifenstücke mit diesen Stempeln ruiniere, habe ich mich entschlossen meinen bewährten Holzstempel von Omar zu benutzen.

Hier zeige ich Euch nun gerne meine  Lotte. Dieses Seifchen durfte gelen und hat dadurch die schöne, warme crèmefarbe bekommen, was mir sehr gefällt.

Inhalt: Kokos, Raps HO, Sonnenblumen, Sheabutter, Eierschalenpulver, Buttermilch selbstgemacht als Restflüssigkeit zum Seifenleim, dest.Wasser 1:1. Beduftet ist Lotte mit dem Parfumöl My Karma, welches nach einem warmen, holzigen Blumenduft und auch ein Hauch von Citrusfrüchten riecht.

LOTTE

Und ich habe eine zweite Buttermilchseife gemacht, diese aber dann nicht gelen lassen, um heraus zu finden wie es sich mit dem Farbunterschied  verhält. Auch die etwas hellere Variante der Buttermilchseife gefällt mir sehr.

Das Rezept hat nur geringe Abweichungen, statt Kokos kam Palmkernöl zum Einsatz, ansonsten Alles gleich. Die Überfettung beträgt bei Beiden 10%. Mein zweites Buttermilchseifchen heisst Sophia und ist mit dem Parfumöl Torso beduftet.

SOPHIA

und hier noch alle Beide zusammen vereint

Sodele meine lieben Leserinnen und Leser, was für ein tolles und interessantes Thema es doch für mich war. Ich bin gespannt, was Brigitte für Buttermilchseifen hervorzaubert.

Liebe Grüsse

Bild

 

Mehr lesen

Lady Fenjala

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieses Seifchen stand schon sehr lange auf meiner To-Do-Liste. Nun habe ich es also endlich geschafft eine Seife mit dem wohlriechenden Fenjal-Ölbad zu sieden.

Eine cremige, schön schäumende Seife ist entstanden die ihre Haut hervorragend pflegt. Sie schont und pflegt bei jeder Hautreinigung. Ihr Schaum cremt die Haut beim Waschen nachhaltig und trägt  so zu einer sanften Hautreinigung bei. Das besondere Fenjal-Dufterlebnis, betört die Sinne und bewahrt diese elegante Duftkomposition über lange Zeit.

Ich habe dafür mein Rezept Espuma maravillosa verwendet.

http://seifee.ch/gartehuesli-forum/?view=thread&id=247

Die inneren Werte bestehen somit aus:

Kokos, Raps HO, Olive bio nativ, Sojaöl (Fenjalölbad), Reiskeim, Maulbeerseide.

Für die blaue Farbe habe ich mit Blue Moon von UMU etwas nachgeholfen.

Der Duft kommt nur vom Fenjalölbad und bleibt nach der Verseifung vollständig erhalten.

Danke für Eure Aufmerksamkeit und viel Spass mit den Bildern.

Herzliche Grüsse

Bild

Mehr lesen
Der arme Warenkorb ist leider leer. Lass uns das gleich ändern! :)