„Pepino“ Gurken-Ziegenmilchseife

Liebe Leserin, lieber Leser

Unsere Haut braucht ständig von innen und aussen entsprechend Flüssigkeitszufuhr. Von innen her erledigt man diese Aufgabe am besten mit Wasser trinken.

Die Gurke gibt der Haut Feuchtigkeit, Gurkensaft  enthält zahllose Nährstoffe, die besonders schnell von den Poren der Haut aufgenommen werden und die Hautzellen aufbauen und regenerieren.  Salatgurken bringen gerade nach einem heissen Tag eine erfrischende Kühle für die Haut.

Da die Inhaltsstoffe der Gurke sehr sanft sind, kann sie für alle Hauttypen angewendet werden. Sie beruhigt den Juckreiz und entfettet die Haut. Die Salatgurke hat eine reinigende und eine zusammenziehende Wirkung auf erweiterte Poren. Die Gurken dienen für ein frisches und aufgemuntertes Hautgefühl.

Das sind schon eine ganze Menge positiver Effekte, die wir für die Hautpflege nutzen können.

In meiner „Pepino“ Gurken-Ziegenmilch habe ich frischen Gurkensaft verwendet und darüber hinaus viel Ziegenmilch mit verarbeitet.

Inhalt:

Kokosöl, Sheabutter, Raps HO, Olivenöl, frisch gepresster Gurkensaft, Ziegenmilch. Die Überfettung beträgt 11% und beduftet ist sie mit dem Parfumöl Basil Lime.

Herzliche Grüsse und bis bald

Bild

 

Mehr lesen

Wayne`s Hundeseife

Welche Vorteile bieten selbst gemachte Seifen für Hunde

In herkömmlichen Tiershampoos (die oftmals sogar zu einem recht hohen Preis angeboten werden), findet man häufig synthetische Tenside, welche für eine austrocknende und hautreizende Wirkung bekannt sind. Viele Shampoos für Hunde enthalten  Substanzen, die dort eigentlich nicht hineingehören. Jeder zusätzliche Inhaltsstoff, der eigentlich völlig unnötig ist, kann zu Hautreizungen und Irritationen führen und im schlimmsten Fall sogar Allergien hervorraufen.

Auch Hunde profitieren von natürlichen Inhaltsstoffen einer selbst gemachten Seife.

Bild

Reinigung des Hundes mit Seifen

  • Hunde müssen nur gewaschen werden, wenn sie wirklich schmutzig sind. Zu häufiges Waschen ist nicht gut für das Tier und völlig überflüssig

Nachdem die Naturseife für den Hund etwa 6 bis 8 Wochen gelagert wurde, kann sie verwendet werden. Dafür feuchtet man das Seifenstück gut an und schäumt die Seife dann mithilfe eines Schwamms auf. Mit diesem Schwamm kann der Hund ordentlich eingeschäumt und gewaschen werden. Im Anschluss ist es wichtig, das Fell gründlich mit lauwarmem Wasser zu reinigen, um sämtliche Seifenrückstände zu entfernen.

Mehr lesen

„Gaelle“ Aloe Vera-Seife mit Kokos-Reismilch

Hallo liebe Leserin, lieber Leser!

Dank der beruhigenden, entzündungshemmenden und regenerierenden Eigenschaften wird Aloe Vera gerne für Kosmetikprodukte verwendet.

Diese Pflanze spendet der Haut Feuchtigkeit, ohne sie zu überfetten und ist deshalb insbesondere für fettige und Mischhaut sehr zu empfehlen. Auch bei Akne handelt es sich um eine ausgezeichnete Wahl.

Folgende Inhaltstoffe habe ich für die Gaelle verwendet:

Raps HO, Kokos, Schmalz, Olive, Rizinus, frischer Aloe Vera Gel und Saft, Kokos-Reismilch, Salz, Zucker. Gefärbt ist sie mit den Pigmenten Chartreuse Sparkle, Tiox und Lime. Der Duft ist eine Mischung aus ätherischen Ölen wie: Litsea Cubeba, Citronela und Grapefruit und den Parfumölen Torso und Nevonia. Ich würde den Duft so als blumig-frisch beschreiben.

Die Überfettung beträgt 11%

Viel Spass mit den Bildern.

Liebe Grüsse

Bild

Mehr lesen

„Kleopatra“ Rosenseife mit Eselsmilch

Guten Tag liebe Leserin, lieber Leser

Milchseifen sind bei Siedern und Seifenverwendern sehr beliebt. Sie haben nämlich einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Seifen.

Milchseifen sind besonders hautpflegend und sogar bei empfindlicher, strapazierter und erkrankter Haut sehr verträglich. Milchseifen erzeugen ausserdem einen sehr cremigen, reichhaltigen und angenehmen Schaum, der sich nicht mit dem eines Schaums anderer Naturseifen vergleichen lässt. Viele sagen, wer einmal eine Milchseife verwendet hat, will keine anderen Seifen mehr haben. Genug Gründe also, um schnellsten so ein Juwel aus zu probieren.

In meiner neusten Kreation habe ich zum ersten mal Eselsmilch verwendet.

Inhalt:

Kokos, Kakaobutter, Schmalz, Raps HO, Eselsmilch, Salz, Zucker, Maulbeerseide. Gefärbt mit Candy von UMU und beduftet habe ich mit dem Parfumöl Rose und für die unteren beiden Schichten kam noch etwas Nevonia in den Seifenleim.  Der Duft ist sensationell geworden. Die Überfettung beträgt hier 11%.

Viel Freude beim Bilder gucken und herzlichen Dank für Eure Aufmerksamkeit.

Herzliche Grüsse    

Bild

Da die Seife noch ausreifen muss, ist die „Kleopatra“ Rosenseife mit Eselsmilch ab ende Januar erhältlich.

Mehr lesen

„Lavenda“ Lavendelseife mit Lavendel-Ziegenmilch

Hallo liebe Leserin, lieber Leser

Lavendelseife ist ja eigentlich so eine Standartseife, welche nie ausgehen sollte. Aus diesem Grund habe ich gleich wieder nachgesiedet. Dieses mal habe ich aus getr. Lavendelblüten eine Lavendelmilch (Blüten in frischer Ziegenmilch) hergestellt.

Inhalt sind: Raps, Kokos, Schmalz, Oliven, Rizinus, Lavendel-Ziegenmilch, ÄÖ Lavendel und Citronela. Gefärbt habe ich mit den Pigmenten von: Sugar Plum, Siliken Lilac und Tanzanite Gem von UMU. Die Überfettung beträgt 8%.

Das Seifchen hat eine schöne glatte Oberfläche und schäumt herrlich. Ich liebe Milchseifen sehr, da sie sehr pflegend für die Haut sind.

Liebe Grüsse

Bild

Mehr lesen

Wayne’s Pfotenbalsam

Hallo liebe Leserin, lieber Leser, liebe Hundefreunde wayne

Auch Hunde leiden manchmal unter Kälte und Nässe im Winter. Für unsere lieben Vierbeiner habe ich ein Pfotenbalsam hergestellt.

Wirksamer, weichmachender Pfotenbalsam für Hunde bietet optimale Pfotenpflege, Pfotenschutz vor Schmutz, Kälte und Nässe im Winter und bei Pfotenprobleme oder Beschwerden. Das Pfotenbalsam ist frei von Toxinen, enthält keine Parabene und Chemikalien.

Dieser Balsam wird sehr fest, so dass die Pfoten der Hunde nicht zu ölig werden, wichtig wegen

der Rutschgefahr. Pfotenbalsam eignet sich für rissige, gereitzte Ballen und zum Schutz vor Rissen in den Wintermonaten.

Inhalt:

Ringelblumen-, Lavendel-, Johannis-, Lackzistroseöl, Sheabutter, Bienenwachs, Kakaobutter, Kokosfett.

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Pfotenschutz vor Schmutz, Kälte, Feuchtigkeit und Streusalz im Winter
  • bei  Pfotenprobleme zwischen Ballen und Zehe, wie Furunkulose, Pilzinfektionen
  • beugt Infektionen vor, antibakreriell
  • enthärtet den Ballen und verhindert Rissbildung und Reizung
  • unterstützt die Wundheilung
  • bei Juckreiz

Liebe Grüsse

Bild

 

Mehr lesen

Dominik’s „Jungle“ Bananenseife mit Schafmilch

Hallo liebe Leserin, lieber Leser

Ich freue mich sehr, Euch meine neue Bananenseife vorstellen zu dürfen.

In der Banane stecken nicht nur viele Vitamine, sie enthält auch zahlreiche wertvolle Mineralien und Enzyme.
Ihre positiven Wirkungen entfaltet die Banane nicht zuletzt auch auf der Haut.
Meine Bananenseife enthält neben wertvollen Ölen auch frisch pürierte Bananen und duftet zugleich herrlich süß nach Bananen.
Diese Seife sieht nicht nur hübsch aus, sondern pflegt die Haut seidig zart,  dank einem hohen Anteil an Kakaobutter.
Die Haut trocknet auch nach vielen Anwendungen nicht aus, wird sanft gereinigt und gepflegt.
Bananen enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe, spenden Feuchtigkeit und verfeinern das Hautbild.
Dank des hohen Zuckergehalts, verleiht dieses Seifchen ganz nebenbei einen ganz besonders cremigen Schaum.
Ein wahres Verwöhnerlebnis zum Duschen oder Händewaschen, für alle die Bananen lieben.

Inhalt:

Erdnussöl, Kokos, Kakaobutter, Bananen püriert, Mascarpone, Schafmilch, Parfümöl Banane. Die Überfettung beträgt hier 10%.

Der lustige Äffchenstempel kommt von Omar Lopéz, Spanien und ist handgemacht.

Lieber Dominik dieses Bananenseifchen widme ich Dir, Deine Nana.

Liebe Grüsse

Bild

Mehr lesen

„Lara“ Alkanna-Seife

Hallo liebe Leserin, lieber Leser

Gerne zeige ich Euch meine neue Alkannaseife.  Das Seifchen wurde ganz natürlich mit Alkannawurzeln gefärbt, was diesen schönen violetten Ton ergibt.

Im Sommer habe ich die Alkanna-Wurzeln in Olivenöl eingelegt und diese mehrere Wochen an der Sonne reifen lassen.

Ansonsten besteht das Rezept aus Alkanna-Mazerat, Babassu, Rizinusöl, Straussenfett, Duft Parfumöl Torso.

Die hälfte des Seifenleims habe ich etwas aufgehellt mit Tiox.  So haben sich wiederum ganz verschiedene Seifenstücke ergeben, also kein Seifchen ist wie das andere, was mir persönlich immer sehr gefällt. Die Seife hat eine spiegelglatte schöne Optik und der Schaum ist ganz wunderbar.

Ich habe mir ja in Spanien von Omar meinen ersten personifizierten Stempel machen lassen und damit habe ich die Alkanna-Seife gestempelt. Bin ganz begeistert.

Das Seifchen widme ich meiner Enkeltochter, welche auf den schönen Namen  L a r a  getauft worden ist.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Lesen und Bilder gucken.

Herzliche Grüsse

Bild

Mehr lesen

Wayne`s Hundeseife

Bald neu im Angebot

Welche Vorteile bieten selbst gemachte Seifen für Hunde

In herkömmlichen Tiershampoos (die oftmals sogar zu einem recht hohen Preis angeboten werden), findet man häufig synthetische Tenside, welche für eine austrocknende und hautreizende Wirkung bekannt sind. Viele Shampoos für Hunde enthalten  Substanzen, die dort eigentlich nicht hineingehören. Jeder zusätzliche Inhaltsstoff, der eigentlich völlig unnötig ist, kann zu Hautreizungen und Irritationen führen und im schlimmsten Fall sogar Allergien hervorraufen.

Auch Hunde profitieren von natürlichen Inhaltsstoffen einer selbst gemachten Seife.

Bild

Reinigung des Hundes mit Seifen

  • Hunde müssen nur gewaschen werden, wenn sie wirklich schmutzig sind. Zu häufiges Waschen ist nicht gut für das Tier und völlig überflüssig
  • Nachdem die Naturseife für den Hund etwa 6 bis 8 Wochen gelagert wurde, kann sie verwendet werden. Dafür feuchtet man das Seifenstück gut an und schäumt die Seife dann mithilfe eines Schwamms auf. Mit diesem Schwamm kann der Hund ordentlich eingeschäumt und gewaschen werden. Im Anschluss ist es wichtig, das Fell gründlich mit lauwarmem Wasser zu reinigen, um sämtliche Seifenrückstände zu entfernen.

Mehr lesen

„Café Lounge“

Guten Morgen liebe Leserin, lieber Leser

Die neue Kaffee-Seife ist da…………., gestern aus der Form gehüpft.

Es riecht unwiderstehlich fein nach frischem Kaffee.

Vor einigen Monaten habe ich ein Kaffeebohnen-Mazerat gemacht. Das Öl durfte den ganzen Sommer an der Sonne reifen. Die Café Lounge hat folgende Inhaltsstoffe:

Kaffeebohnenöl, Olivenöl, Kokos, Schmalz, Erdnussöl, Kaffeebutter, Rizinus, Salz, Zucker, Seide, Kaffee, Pigmente. Der Duft besteht aus dem ätherischen Öl von Tangerina (Orangen), den Parfumölen von Black Café und Honey Wash.

Die Überfettung beträgt 10%.

Ideal gegen Knoblauchfinger und andere Küchengerüche!

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit.

Liebe Grüsse

kaffeeseife-2

Mehr lesen